Dompropst Anton Wilhelm

Sonntag, 23. Juli 2017, 13.18 Uhr Dank an die Domspatzen

Am Wochenende 22./23.7.2017 wurde in allen Pfarreien des Bistums Regensburg ein Hirtenwort von Bischof Dr. Rudolf Voderholzer zum Abschlussbericht von Rechtsanwalt Weber zu Körperverletzungen und sexuellem Missbrauch bei den Regensburger Domspatzen verlesen. Hier das Dokument.

Dompropst Prälat Anton Wilhelm nahm dieses Hirtenwort am Sonntag, 23. Juli 2017, um 10.00 Uhr beim Kapitelsamt im Dom St. Peter zum Anlass für folgende Worte:

Nach dem Schlussgebet

Liebe Schwestern und Brüder, es ist mir heute angesichts dieses Abschlussberichtes, von dem wir heute gehört haben, ein besonderes Anliegen, ganz bewusst unseren Domspatzen zu danken für ihren Dienst, den sie das Jahr über in unserem Dom und weit darüber hinaus tun.

Wir, damit meine ich das gesamte Domkapitel, sind froh und dankbar, dass alle Verantwortlichen bei den Domspatzen heute hervorragende Arbeit leisten bei den Chören, in der Grundschule, im Gymnasium und im Internat.

Die Domspatzen heute, das darf ich wirklich aus Überzeugung so sagen, sind in besten Händen, so dass die Eltern, die ihre Buben zu den Verantwortlichen der Domspatzen schicken und sie ihnen anvertrauen, wissen dürfen, dass ihre Kinder dort bestens aufgehoben sind und musikalisch, schulisch und auch menschlich in unserem christlichem Sinn eine hervorragende Ausbildung erhalten.

Wir im Domkapitel wissen das sehr zu schätzen und wir sind auch dafür von Herzen dankbar und sagen ein aufrichtiges Vergelt’s Gott allen Verantwortlichen heute und wünschen, dass unsere Domspatzen weiterhin mit ihrem Gesang, den sie nicht nur in Regensburg hier uns schenken, sondern auch in die Welt hinaus tragen, vielen Menschen weiterhin viel Freude machen können.

Nochmals vielen herzlichen Dank an alle Verantwortlichen, es sind einige da. Ich denke, dass wir ihnen einen Applaus geben sollten.

 

Vor dem Schluss-Segen

Meine Schwestern und Brüder, ich darf Ihnen allen jetzt noch einen gesegneten Sonntag wünschen, den Gästen, die unter uns sind, die sich in Regensburg aufhalten, jetzt auch hierher gekommen sind, wünsche ich noch eine gute Zeit in unserer schönen Stadt, dass sie dann wieder gestärkt und mit Freude nach Hause fahren.

So wollen wir jetzt den Segen Gottes für uns alle erbitten. Und ich möchte heute in dieser Stunde ganz besonders auch einschließen all die Opfer von körperlicher und sexueller Gewalt, dass sie neue Kraft finden, ihren Frieden finden können. Ich möchte in diesen Segen alle mit einschließen, an die wir in dieser Stunde besonders denken und denen wir unser Gebet versprochen haben.

Gott ist treu, er geht alle Wege mit uns.

Dompropst Prälat Anton WilhelmBischof Dr. Rudolf Voderholzer

Regensburger
Domspatzen

Reichsstraße 22
D-93055 Regensburg
Germany

T: 0941 7962 - 0
F: 0941 7962 - 311
infonoSpam@domspatzen.de

Grundschule
Frau Rektorin i. K.
Petra Stadtherr

Reichsstraße 24
D-93055 Regensburg
T: 0941 7962 - 411
grundschulenoSpam@domspatzen.de

KontaktImpressumDatenschutzSitemap© 2017 Regensburger Domspatzen