Dom St. Peter, 4. Sonntag der Osterzeit - Kapitelsamt und Konzert

Sonntag, 07. Mai 2017, 10.00 Uhr Es singen die Regensburger Domspatzen (Leitung: Domkapellmeister Roland Büchner) sowie Chöre der St. Michael‘s Choir School (Toronto, Kanada).

Es singen die Regensburger Domspatzen (Leitung: Domkapellmeister Roland Büchner) die Missa „On me la dit“ von Orlando di Lasso sowie die Chöre der St. Michael‘s Choir School (Toronto, Kanada) den Introitus „Misericordia Domini“ im Greg. Choral, „Psalm 23“ von Zane Randall Stroope, „Ave verum von Colin Mawby und „Magnificat“ von Thomas Barrett Armstrong“. Orgelnachspiel: Joh. Seb. Bach „Praeludium und Fuge C-Dur“ (BWV 545). An der Orgel: Domorganist Prof. Franz Josef Stoiber.

Geistliches Konzert der Regensburger Domspatzen mit dem kanadischen Choir of St. Michael’s Cathedral

Der Besuch aus Toronto belebt den Schüleraustausch mit den Domspatzen

Mit knapp 250 Knaben und jugendlichen Männerstimmen findet am Sonntag, 7. Mai 2017 um 17 Uhr im Dom St. Peter ein geistliches Konzert statt. Erstmals werden aus dem kanadischen Toronto 160 Schüler der St. Michael’s Choir School im Regensburger Dom zu Gast sein und zunächst im Wechsel, am Ende aber auch gemeinsam mit den Regensburger Domspatzen österliche Motetten von Palestrina bis Duruflé und Mawby singen.

Es ist dies der erstmalige Besuch des in Toronto beheimateten Musikgymnasium „St. Michael’s School“ in Regensburg. Bereits vor über 2 Jahren hat Stephen Handrigan, Musikdirektor der Einrichtung, Kontakte nach Regensburg geknüpft und schon den Schüleraustausch zwischen Toronto und Regensburg ermöglicht. Vom 5.-8. Mai wird der Chor nun in Regensburg auf seiner 14tägigen Deutschland-Reise zu Gast sein, welche den Chor auch nach Köln und München führt. Hier in Regensburg werden die 160 Sänger mit ihren Begleitpersonen die Stadt und Umgebung erkunden und natürlich einen intensiven Austausch mit den Regensburger Domspatzen wahrnehmen. Neben gemeinsamen Proben werden die Sänger aus Toronto am Sonntag, 7. Mai, um 10 Uhr auch das Kapitelsamt gestalten. Auch für die Schüler und Sänger der St. Michael’s Choir School ist es nämlich selbstverständlich, jeden Sonntag die Liturgie in der dortigen Kathedrale St. Michael zu gestalten. Die kanadischen Sänger, die sich in einen Junior – und Senior-Choir aufteilen, werden dann am Sonntag, 7. Mai, um 17 Uhr bei freiem Eintritt ein Geistliches Konzert mit den Regensburger Domspatzen gestalten. Zum Schluss werden alle 250 Sänger gemeinsam „Totus tuus“ des kanadischen Komponisten Peter Togni interpretieren.

„Es ist wichtig, eine Chorpartnerschaft auch mit regelmäßigen Besuchen zu pflegen. Daher sind wir Domspatzen auf die erste Begegnung mit den kanadischen Kollegen gespannt“, so Domkapellmeister Roland Büchner. „Auch für die Jüngeren unter den Sängern ist es eine ganz neue Erfahrung, einmal über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen und zu erleben, dass auch in anderen Teilen dieser Welt z.B. Lotti und Rheinberger zum Repertoire gehören. Neben dem gemeinsames Musizieren geht es auch um den Kontakt mit den Menschen eines völlig anderen Kontinents und deren Kultur und Traditionen.“

Das Konzert unter der Leitung von Peter Mahon, Toronto, und Domkapellmeister Roland Büchner, Regensburg, beginnt am 7. Mai um 17 Uhr im Regensburger Dom St. Peter. Für die Regensburger stehen u.a. Giovanni Pierluigi da Palestrina und Felix Mendelssohn Bartholdy auf dem Programm. Gemeinsam singen beide Chöre am Ende „Totus tuus“ von Peter Togni (*1959). Der Eintritt ist frei.

St. Michael’s Choir School

St. Michael’s Choir School wurde 1937 von Monsignor John Edward Ronan gegründet, um die Ausbildung von Jungen für einen Knabenchor für St. Michael’s Cathedral zu ermöglichen. Die Schule entwickelte sich schnell zu einem wichtigen Bestandteil der katholischen Gemeinde von Toronto. Am 17. Mai 1955 gewährte das Päpstliche Institut für Kirchenmusik, wo Monsignor Ronan von 1932 bis 1935 studiert hatte, St. Michael’s Choir School eine Affiliation – eine große Ehre, da nur sehr wenige Chöre und Domsingschulen weltweit dieses Privileg genießen. 1987 feierte St. Michael’s Choir School ihr 50jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums erklärte der damalige Bürgermeister von Toronto, Art Eggleton, den 15. Juni 1987 offiziell zum “St. Michael’s Choir School Day”.

St. Michael's Choir School feiert dieses Jahr den 80sten Jahrestag seiner Gründung mit einer Konzertreise nach Deutschland. Diese Deutschlandreise findet genau 41 Jahre nach dem ersten Konzert der Schule im Aachener Dom statt. Außerdem ist dies das 4. Jahr des Schüleraustausches, den St. Michael's Choir School mit den Regenburger Domspatzen und dem Kölner Domchor pflegt.

Seit nunmehr 50 Jahren unternimmt St. Michael's Choir School Konzertreisen in’s In- und Ausland, und diese Reise ist für viele Schüler die einmalige Gelegenheit, in bedeutenden Kirchen zu singen, wie im Aachener Dom, dem Kölner Dom, dem Regensburger Dom, der Stiftskirche Berchtesgaden und der Jesuitenkirche St. Michael in München.

 

 

Alle Sänger der St. Michael's Choir SchoolDie Regensburger DomspatzenDie Sänger in der Kathedrale von St. Michael in TorontoDie Sänger des Junior Choir im liturgischen GewandDie Sänger des Junior Choir im KonzertanzugDie Sänger des Senior Choir

Regensburger
Domspatzen

Reichsstraße 22
D-93055 Regensburg
Germany

T: 0941 7962 - 0
F: 0941 7962 - 311
infonoSpam@domspatzen.de

Grundschule
Frau Rektorin i. K.
Petra Stadtherr

Reichsstraße 24
D-93055 Regensburg
T: 0941 7962 - 411
grundschulenoSpam@domspatzen.de

KontaktImpressumDatenschutzSitemap© 2017 Regensburger Domspatzen