USA-Tournee

Sonntag, 20. April 2014, 23.50 Uhr Termine, aktueller Blog und ausführliche Berichte

Hier finden Sie unseren aktuellen Blog der zeitnah über den Verlauf der USA-Tournee berichtet.

Am Ende des Artikels sind unsere aktuellen Informationen zur USA-Tournee.

Die Regensburger Domspatzen starten am Dienstag, 22. April 2014, zu ihrer dritten USA-Tournee. Nach 1984 und 1987 folgen die Domspatzen diesmal wiederum der Einladung der Regensburger Partnerstadt Tempe in Arizona und fliegen von München über Washington D.C. nach Phoenix in Arizona, wo der Chor vom Städtepartnerschaftsverein Tempe unter der Leitung des rührigen Vorsitzenden Richard G. Neuheisel empfangen wird. Auch diese Reise findet wie 1984 und 1987 in den Osterferien statt. Zunächst steht noch die Gestaltung der Kar- und Osterliturgie im Regensburger Dom auf dem Programm. Für Domkapellmeister Roland Büchner, der den Chor leiten wird und seit 20 Jahren an der Spitze der Domspatzen-Institution steht, geht damit ein lang gehegter Traum in Erfüllung, denn er selbst war bisher noch nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika. In der Vergangenheit lagen die Auslandstourneen der Domspatzen eher im Osten mit Japan, Taiwan, China oder es ging auch schon nach Südafrika. Nun geht es in den Westen, wo der Chor zunächst insgesamt fünf Tage bei Familien in der Partnerstadt Tempe zu Gast sein und dabei Konzerte im „Tempe Center of the Arts“ und im „Shrine of the Ages“, einem großen Veranstaltungszentrum am Grand Canyon, durchführen wird. Domkapellmeister Roland Büchner nimmt 34 Knabenstimmen im Alter von 11 bis 15 Jahren und 22 Männerstimmen im Alter von 16 bis 18 Jahren mit auf die Reise. Dabei sind auch Chorpräfekt Michael Schuster, Chortheologe Christian Hambsch und der ehemalige Präfekt Josef Pollinger, die sich vornehmlich um die Knabenstimmen kümmern und zudem im Chor mitsingen. Der Reiseleitung gehören außerdem Chormanager Christof Hartmann und Gudrun Reindlmeier, Lehrerin am Musikgymnasium für Englisch, Religion und Psychologie, die für zwei Jahre an der Deutschen Schule in New York tätig war, an. Auch Dompropst Prälat Dr. Wilhelm Gegenfurtner, Vorsitzender der Domspatzenstiftung, begleitet den Chor während der gesamten Tournee.  Eine besondere Auszeichnung für den Chor ist die Tatsache, dass Regensburgs Oberbürgermeister Hans Schaidinger seine letzte große Dienstreise mit dem musikalischen Botschafter Regensburgs unternimmt und damit auch dem Besuch in Tempe eine besondere Bedeutung verleiht. Schon viele Male hat der Oberbürgermeister die Domspatzen begleitet, u.a. in die Partnerstadt Aberdeen und zuletzt 2012 in die chinesische Partnerstadt Qingdao. Während der Oberbürgermeister am Samstag, 27.4., wieder die Heimreise antritt, fliegen die Domspatzen weiter nach New York, wo sie unter anderem im Deutschen Haus des Generalkonsulats und an der Deutschen Schule in White Plains gastieren. Nach einem Konzert in dem berühmten Bryant Park fährt der Chor weiter nach Washington, wo in der fünftgrößten Kathedrale der Welt, der Washington National Cathedral, ein großes Konzert im Rahmen einer Benefizveranstaltung auf dem Programm steht. Am Abend zuvor gastieren die Sänger noch an der Deutschen Schule Washington. Sowohl in New York als auch in Washington werden die Sänger jeweils für zwei Nächte von Gastfamilien der Schüler der Deutschen Schulen beherbergt. Die übrigen Übernachtungen sind in Hotels fest gebucht. Neben den zahlreichen Konzertauftritten gibt es aber auch genügend Freizeit, die Städte zu erkunden. So steht auf dem Programm in New York eine vierstündige Stadtrundfahrt, der Besuch von Ground Zero, des Empire State Building und des Rockefeller Center und natürlich der Bummel auf dem Times Square. Auch ein Besuch im Headquarter von UNICEF ist eingeplant und die Teilnahme an Führungen bei der UNO.  Musikalisch bringen die Domspatzen einen Querschnitt ihres Repertoires, geistliche Musik von Lasso bis Rheinberger sowie von Mozart bis Mendelssohn und Duruflé zur Aufführung. Im weltlichen Teil der Programme erklingen Madrigale, romantische Chormusik, Sololieder aus „Hänsel und Gretel“ und der „Zauberflöte“ sowie deutsche Volkslieder, die beiden Regensburg-Hymnen „Als wir jüngst in Regensburg waren“ und „Zu Regensburg auf der Kirchturmspitz“ und schließlich internationale Folklore u.a. mit „The lion sleeps tonight“ oder „Every time I feel the spirit“. Mit dabei haben die Domspatzen auch eine CD, die unter dem Titel „Heavenly Voices“ diesen Querschnitt des Repertoires repräsentiert. Am Montag, 5. Mai werden die Domspatzen am Vormittag in Regensburg zurück erwartet.

 

Regensburger
Domspatzen

Reichsstraße 22
D-93055 Regensburg
Germany

T: 0941 7962 - 0
F: 0941 7962 - 311
infonoSpam@domspatzen.de

Grundschule
Frau Rektorin i. K.
Petra Stadtherr

Reichsstraße 24
D-93055 Regensburg
T: 0941 7962 - 411
grundschulenoSpam@domspatzen.de

KontaktImpressumDatenschutzSitemap© 2017 Regensburger Domspatzen