CROSSfestival.007: Preisverleihung

Freitag, 23. November 2007, 15.45 Uhr Viele junge IT-Talente – Das „CROSSfestival.007“ vergab die Preise für seinen bundesweiten Jugend-Medienwettbewerb (von nina drewes, mz 27.11.07)

Dass Jugendliche gut mit neuen Medien umgehen können, ist bekannt. Beim „CROSSfestival.007“ hatten sie die Möglichkeit zu zeigen, „dass sie es drauf haben“, so Christian Wittkowsky von der Künstlergruppe Pomodoro Bolzano. Der Berufsverband Bildender Künstler Niederbayern/Oberpfalz (BBK) hat einen bundesweiten Wettbewerb für 12- bis 21-Jährige ausgerichtet - sie sollten mit digitalen oder elektronischen Geräten und Techniken einen persönlichen Blick auf das eigene Lebensumfeld werfen. Die Sieger wurden am Freitag im IT-Speicher gekürt.-->Regensburg. Dass Jugendliche gut mit neuen Medien umgehen können, ist bekannt. Beim „CROSSfestival.007“ hatten sie die Möglichkeit zu zeigen, „dass sie es drauf haben“, so Christian Wittkowsky von der Künstlergruppe Pomodoro Bolzano. Der Berufsverband Bildender Künstler Niederbayern/Oberpfalz (BBK) hat einen bundesweiten Wettbewerb für 12- bis 21-Jährige ausgerichtet - sie sollten mit digitalen oder elektronischen Geräten und Techniken einen persönlichen Blick auf das eigene Lebensumfeld werfen. Die Sieger wurden am Freitag im IT-Speicher gekürt. 

„Zeig uns deine Welt“

Wittkowsky freute sich über die „kompetenten, frischen und knackigen“ Einreichungen. Dennoch habe die Resonanz zu wünschen übrig gelassen, beklagte Ludwig Bäuml vom BBK, dem Hans Schaidinger im Namen der Stadt Regensburg für seine Initiative herzlich dankte. „Informationstechnologie ist nicht nur ein Stück Arbeitswelt, sondern auch Lebenswelt und somit kulturelle Welt“, betonte der OB.

Platz drei ging an den 18-jährigen Michael Becker für sein Musikvideo „Drogen sind keine feine Sache“, Platz zwei an die Zwillinge Benjamin und Stefan Ramirez für ihren Kurzfilm „Paperwork“, der analoge und digitale Druckmedien in einer gemeinsamen ästhetischen Filmwelt vereint. Den ersten Preis teilten sich die Schwestern Yolanda und Sonja Schmidtke (15 und 13 Jahre alt) mit der Gruppe „Golden Vertices“. Die Schwestern hätten mit ihrem Videofilm „Doppelleben“, das die gegensätzlichen Lebensstile zweier Schwestern thematisiert, eine „direkte, inhaltlich wie formal überzeugende Entsprechung“ zum Wettbewerbsmotto „Zeig‘ uns deine Welt“ geliefert.

Andreas Reich (16), Martin Dechant (17) und Michael Walter (18) von „Golden Vertices“ überzeugten die Jury durch ihr Computerspiel „Prim War“, mit dem sie „die mediale Beherrschung der Gestaltungs- und Programmierungskünste“ unter Beweis gestellt hätten, so die Begründung der Jury. 

Sonderpreise gab es für die Hamburger Gruppe Jugendfilm e.V. („Auf der Reeperbahn Tags um halb eins“) und den Leistungskurs Kunst des Gymnasiums Untergriesbach, der sich in einem Projekt kritisch mit Fernsehwerbung auseinandergesetzt hatte

Am Wochenende bot das Festival Gelegenheit, sich bei Workshops mit „Geocaching“, „Podcasting“ und „Drehbuch“ zu beschäftigen. Auch hier hätten sich die Organisatoren höhere Beteiligung gewünscht.

Regensburger
Domspatzen

Reichsstraße 22
D-93055 Regensburg
Germany

T: 0941 7962 - 0
F: 0941 7962 - 311
infonoSpam@domspatzen.de

Grundschule
Frau Rektorin i. K.
Petra Stadtherr

Reichsstraße 24
D-93055 Regensburg
T: 0941 7962 - 411
grundschulenoSpam@domspatzen.de

KontaktImpressumDatenschutzSitemap© 2019 Regensburger Domspatzen