Lebensmittelretten on tour!

Donnerstag, 06. April 2017, 15.42 Uhr

Während der Fastenzeit gibt es im Internat zahlreiche Angebote für die Schüler – von besinnlichen bis aktiven Aktionen.

Jedes Jahr landen in Deutschland etwa 1 Millionen Tonnen Lebensmittel im Wert von circa 25 Milliarden Euro im Müll (Quelle: verbraucherzentrale.de, Dezember 2016). Bei rund eine Milliarde hungernden Menschen auf der Welt sollte man sich also besonders zum Thema Lebensmittelverschwendung Gedanken machen.

Die ehrenamtliche und selbstverwaltete Organisation Foodsharing e. V. und die dazu ansässige Regensburger Ortsgruppe rettet nicht mehr verkäufliche, aber noch genießbare, Lebensmittel von zahlreichen Betrieben in und um Regensburg. Sie ergänzt dabei Organisationen wie die Tafel. Die geretteten Lebensmittel kommen nach der Abholung und Sortierung in einen sogenannten „Fairteiler“ (in Regensburg bei der „grünen Oase“ in der Obermünsterstraße) und sind dort rund um die Uhr für alle Menschen zugänglich.

An zwei Freitagen während der Fastenzeit haben Schüler der 9. Klasse zusammen mit ihrem Präfekten Maximilian Graefe diese ehrenamtliche Aufgabe übernommen und dabei viel Wissenswertes über das Retten von Lebensmittel und die unnötige Verschwendung dieser gelernt. Dabei kam besonders heraus, dass man sich bereits in unmittelbarer Umgebung engagieren kann und damit anderen Menschen und der Natur hilft.

Regensburger
Domspatzen

Reichsstraße 22
D-93055 Regensburg
Germany

T: 0941 7962 - 0
F: 0941 7962 - 311
infonoSpam@domspatzen.de

Grundschule
Frau Rektorin i. K.
Petra Stadtherr

Reichsstraße 24
D-93055 Regensburg
T: 0941 7962 - 411
grundschulenoSpam@domspatzen.de

KontaktImpressumDatenschutzSitemap© 2017 Regensburger Domspatzen