Continental – Domspatzen erkunden Weltkonzern

Dienstag, 14. Juni 2016, 12.13 Uhr

Dank einer fortan vielversprechenden Kooperation mit dem Arbeitgeberverband Gesamtmetall und der Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft e. V. taten sich für die beiden 9. Klassen unseres Gymnasiums in diesem Frühling erstmals die Firmenpforten der Continental Automotive GmbH am Standort Regensburg auf.
Das Dax-Unternehmen ist mit seinen Tausenden von Mitarbeitern und zig Milliarden Euro Jahresumsätzen ein unbestreitbares Schwergewicht der heimischen Wirtschaft und somit Inbegriff des Slogans „Made in Germany“.
Obgleich „Conti“ in der Wahrnehmung der Schüler (sowie in der Öffentlichkeit überhaupt) vor allem mit Reifenproduktion für PKW in Verbindung gebracht wird, erfuhren die Jugendlichen unserer Schule gleich beim Empfang vom Ausbildungsleiter an den Werkstoren, dass dies mitnichten das einzige Geschäftsfeld sei, das „Conti“ zu einem Global Player mache.
So werden am hiesigen Standort vor allem Elektronik-Komponenten (u.a. Steuerungs- und Sicherheitssoftware für Airbags) für die Autobranche sowie generell Leiterplatten programmiert bzw. bestückt.
Schon allein die Tatsache, dass das Werksgelände einer kleinen Stadt in der Stadt glich („Conti“ beschäftigt in Regensburg an die 8000 Mitarbeiter), beindruckte die Jugendlichen nachhaltig.
Nach einer Aufteilung der Schüler in Gruppen durften die einen zuerst Teile des Werksgeschehens (geführt) erkunden, während die andere Gruppe von Schülern einen eigens von der bayerischen Metall- und Elektroindustrie organisierten InfoTruck besteigen durfte, der mit einem ganzen Universum an Informationen über Arbeitsabläufe und Berufsbilder in der vor allem für Jungs spannenden Welt der Technik zu „unterhalten“ wusste und von seinen Ausmaßen an einen „Gigaliner“ erinnerte.
Vor allem die Möglichkeit, auf dem Truck selbst tätig zu werden (u. a. Fräsarbeiten), vor allem aber das mannigfaltige interaktive Multimedia-Angebot des Trucks schlug die Schüler stundenlang in Bann.
Berufsorientierung, wie sie der Lehrplan lapidar fordert, ist aktueller und lebensnäher einfach nicht vorstellbar. To be continued...

StR i. K. Jens Kiesel

Regensburger
Domspatzen

Reichsstraße 22
D-93055 Regensburg
Germany

T: 0941 7962 - 0
F: 0941 7962 - 311
infonoSpam@domspatzen.de

Grundschule
Frau Rektorin i. K.
Petra Stadtherr

Reichsstraße 24
D-93055 Regensburg
T: 0941 7962 - 411
grundschulenoSpam@domspatzen.de

KontaktImpressumDatenschutzSitemap© 2019 Regensburger Domspatzen