Sicher durch die digitale Medienwelt: Ein Polizeihauptkommissar klärt auf

Donnerstag, 26. Mai 2016, 20.04 Uhr

Eine Welt ohne Whatsapp? Heute für die meisten Schüler kaum mehr denkbar. Mag sein, dass das Chatten am Vormittag während des Unterrichts verboten ist. In der Freizeit allerdings scheint Whatsapp das Gespräch von Angesicht zu Angesicht als bevorzugte Form der Kommunikation abgelöst zu haben.
Dass es bei der Nutzung des Dienstes auch Gefahren gibt, hat Polizeihauptkommissar Riezler den Schülern der siebten Klassen in einem packenden Vortrag mit dem Titel „Sicher durch die digitale Medienwelt“ vor Augen geführt. So sei der Dienst zwar kostenfrei, aber längst nicht umsonst. Wir zahlen den Dienst – wie so oft in der digitalen Welt – mit einem wertvollen Gut: unseren privaten Daten. Indem man den Nutzungsbedingungen zustimmt, verzichtet man zum Beispiel auf die Rechte an den Bildern, die man per Whatsapp versendet.
Es ging aber längst nicht nur um Whatsapp – daneben standen auch Urheberrecht und Cybermobbing auf der Themenliste. So mancher, der eigentlich keinem schaden wolle, verhalte sich rechtswidrig – indem er entweder aus Unwissenheit oder Bequemlichkeit Musik, Bücher oder gar ganze Filme aus den unendlichen Weiten des Internet auf Laptop, PC oder Smartphone herunterlädt. Bei Jugendlichen unter 14 Jahren kann das für die Eltern mehr als nur unangenehme Folgen zeitigen.
Nach seinen kurzweiligen Auslassungen konnte sich der Polizist kaum mehr vor den Fragen der Schüler retten. So mancher verließ am Ende den Computerraum etwas nachdenklicher als er ihn eineinhalb Stunden vorher betraten hatte.

Christian Kreikle

Regensburger
Domspatzen

Reichsstraße 22
D-93055 Regensburg
Germany

T: 0941 7962 - 0
F: 0941 7962 - 311
infonoSpam@domspatzen.de

Grundschule
Frau Rektorin i. K.
Petra Stadtherr

Reichsstraße 24
D-93055 Regensburg
T: 0941 7962 - 411
grundschulenoSpam@domspatzen.de

KontaktImpressumDatenschutzSitemap© 2019 Regensburger Domspatzen