Herr der Notenblätter verabschiedet

Freitag, 03. Mai 2019, 18.17 Uhr Rudi Karl nach 41 Jahren Dienst nun im Ruhestand.

"Wir danken für diesen zuverlässigen und treuen Dienst in unserem Haus, wir konnten uns immer auf ihn verlassen." Domkapellmeister Roland Büchner war sichtlich angefasst, als er kürzlich Rudolf Karl im Kreise seines Chores offiziell in den Ruhestand verabschiedete. Seit 1978 arbeitete "der Rudi" für die Domspatzen. Zunächst als Chorleiter in der Vorschule der Domspatzen in Etterzhausen und Pielenhofen, später dann in Regenburg als Klavierlehrer. Ab 2001 übernahm er auch die Pflege des Notenarchivs der Regensburger Domspatzen. Mit großer Sorgfalt brachte er Ordnung in unendlich viele Stapel von Notenblättern. Wenn es sein musste, schrieb er auch die Kompositionen und Arrangements des Domkapellmeisters ins Reine. "Ich erinnere mich, als ich ihn zwei Tage vor unserer Reise ins Heilige Land, also noch in den Ferien, bat, eine von mir arrangierte Marienvesper aufzuschreiben", sagte Büchner mit einem Augenzwinkern. Rudi Karl stand parat, wie immer.

Büchner und Karl kennen und schätzen sich gegenseitig seit langer Zeit. Gemeinsam studierten sie in den 1970er Jahren an der Regensburger Kirchenmusikschule, damals noch einen Steinwurf von der Dompräbende, vom Haus der Domspatzen entfernt. Seit 1. Mai ist Rudolf Karl nun im verdienten Ruhestand. Roland Büchner wird ihm noch dieses Jahr, Ende Juli, folgen.    

Domkapellmeister Roland Büchner (links) und Rudolf Karl (rechts) inmitten des Chores.

Regensburger
Domspatzen

Reichsstraße 22
D-93055 Regensburg
Germany

T: 0941 7962 - 0
F: 0941 7962 - 311
infonoSpam@domspatzen.de

Grundschule
Frau Rektorin i. K.
Petra Stadtherr

Reichsstraße 24
D-93055 Regensburg
T: 0941 7962 - 411
grundschulenoSpam@domspatzen.de

KontaktImpressumDatenschutzSitemap© 2019 Regensburger Domspatzen