Studienfahrt der Q12 „Mainhatten 2018“ – Eine Bilanz

Donnerstag, 08. Februar 2018, 14.59 Uhr

Zu bilanzieren, kritisch Rückschau zu halten gehört in der Welt der Wirtschaft zum selbstverständlichen Tagesgeschäft.


In aller Kürze hier nun ein Fazit der Fachschaften Wirtschaft/ Recht und Geographie über die erstmals durchgeführte Studienfahrt in die Finanzmetropole am Main.
Die Vorfreude lag am Siedepunkt, die Erwartungen konnten ebenfalls nicht größer sein. Der gesamte Abiturjahrgang 2018 fuhr Ende Januar für drei komplette Tage nach „Mainhatten“.

Gleich nach Ankunft ging es für den Wirtschaftskurs aufs „Parkett“ der größten Wertpapierbörse Deutschlands. Nach einhelliger Schülermeinung gleich ein Highlight zum Auftakt. Die Geographen nahmen indes den Weltkonzern Nestle kritisch unter die Lupe. Im Anschluss besuchte die gesamte Q12 die Paulskirche, die sie aus dem Geschichtsunterricht als Wiege der Demokratie auf deutschem Boden kannten. Von dort aus fuhr die Gruppe geschlossen über 60 Stockwerke auf den Maintower. Ein atemberaubender Blick über die gesamte Stadt und das Umland beeindruckte alle nachhaltig.
Am Abend des ersten Tages stand dann Franz Kafkas „Schloss“ im Schauspiel Frankfurt auf dem Programm. Ein fast vierstündiger Theaterabend, der die meisten Schüler an ihre Grenzen führte, einige auch darüber hinaus. Kann (Bühnen-) Kunst mehr leisten?

Der zweite Tag begann mit einem Besuch der Europäischen Zentralbank, der „Macht am Main“. Die Gruppe von Frau Schneider ließ sich in der Zeit eine geographische Stadtführung geben. Am Nachmittag gab es für die Wirtschaftsgruppe eine Führung durch die „Eingeweide“ der ehemaligen Frankfurter Großmarkthalle auf dem EZB-Gelände, die als Deportationsausgangspunkt für die Juden Frankfurts während der NS-Zeit genutzt wurde, während die Geographen eine Rundfahrt am größten Flugdrehkreuz der Republik unternahmen.
Am Abend ließ man den anstrengenden Tag in einem gemütlichen „Ebbelwoi-Wirtshaus“ bei anregenden Gesprächen ausklingen.

Der letzte Tag hielt dann noch einen Besuch in der Schirn Kunsthalle, dem Palmengarten Frankfurt sowie einen Besuch bei der Hauptgeschäftsstelle der Bundesbank im Frankfurter Nordwesten bereit.

Auf der Rückfahrt oszillierte die Stimmung zwischen Begeisterung und Ermattung. Der Schulleiter, Herr Wahl, der quasi die „Schirmherrschaft“ der Jungfernfahrt übernahm, gab bereits „grünes Licht“ für „Mainhatten“ 2019. Frankfurt beware, we´ll be back...

Jens Kiesel

Über den Dächern FrankfurtsBörse FrankfurtParkettBulle, Bär und DomspatzenBulle und BärCommerzbankEZBWertpapierbörse

Regensburger
Domspatzen

Reichsstraße 22
D-93055 Regensburg
Germany

T: 0941 7962 - 0
F: 0941 7962 - 311
infonoSpam@domspatzen.de

Grundschule
Frau Rektorin i. K.
Petra Stadtherr

Reichsstraße 24
D-93055 Regensburg
T: 0941 7962 - 411
grundschulenoSpam@domspatzen.de

KontaktImpressumDatenschutzSitemap© 2018 Regensburger Domspatzen